Geläute des Monats Januar 2015

Die Gloriosa der Münsterkirche Herford

Die Gloriosa der Münsterkirche Herford

Die Glocken der evang. Münsterkirche St. Maria und Pusinna zu Herford

Seit dem Jahre 2001 und einer Ergänzung durch die Glockengießerei Bachert (Karlsruhe) erklingen vom Turm des Herforder Münsters elf Glocken sechs verschiedener Gießer, angeführt durch das hoch bedeutende, mittelalterliche Trio der Glocken „Gloriosa“, „Benedicta“ und „Maria“.

Lesen Sie einen Bericht von Claus Peter (Hamm).

Hören Sie nachstehend Tonaufnahmen von Claus Peter (Hamm).

Solo der Gloriosa


Solo der Benedicta


Solo der Marienglocke


Das Plenum

 

 

Geläute des Monats Dezember 2014

Die Glocken der Lutherkirche zu Köln

Neuer Glockenstuhl mit den Zuguss-Glocken

Neuer Glockenstuhl mit den Zuguss-Glocken

Im September 2014 wurden die drei qualitativ überdurchschnittlichen Stahlglocken des Bochumer Vereins durch drei weitere, neue Glocken, in schweren Causard-Rippen konstruiert, von Bruder Michael (Maria Laach) ergänzt. Bemerkenswert sind die Auswahl der Namen und Inschriften sowie die Ablehnung einer Tonkorrektur durch den zuständigen Glockensachverständigen.

Lesen Sie dazu einen Bericht von Andreas Dziewior (Bonn).

Hören Sie hier eine Tonaufnahme von Jan Hendrik Stens (Köln). Informationen zum Läuteprogramm können dem Bericht entnommen werden.

 

 

 

Hören Sie hier einen Radiobeitrag von domradio.de:
http://www.domradio.de/radio/sendungen/glockenklaenge-im-weihnachtsfestkreis/glockenklaenge-im-weihnachtsfestkreis-22

Geläute des Monats November 2014

Großer Adler von St. Martini zu Braunschweig

Großer Adler von St. Martini zu Braunschweig

Der Große Adler der St. Martinikirche zu Braunschweig

In diesem Monat feiert die größte und tontiefste Glocke der Stadt Braunschweig ihren 390. Geburtstag. Ein Grund, dieses außergewöhnliche Instrument aus der Hand von vier lothringischen Wandergießern eingehend zu würdigen.

Lesen Sie dazu einen Bericht von Sebastian Wamsiedler (Salzgitter).

Im nachstehenden Video von Sebastian Wamsiedler sehen und hören Sie den Großen Adler.

Geläute des Monats Oktober 2014

 Die Zwölfuhrglocke gilt als älteste datierte Glocke des 13. Jahrhunderts in Bayerisch-Schwabens


Die Zwölfuhrglocke gilt als älteste datierte Glocke des 13. Jahrhunderts in Bayerisch-Schwabens

Die Glocken der ehemaligen Klosterkirche zu Auhausen

In Auhausen hat sich über die Jahrhunderte ein wertvolles mittelalterliches Geläut erhalten, das eine Rarität in Bayerisch-Schwaben und weit darüber hinaus darstellt. Die Glocken künden von der hier nur wenige hundert Jahre andauernden klösterlichen Tradition und bilden mit dem altehrwürdigen Kirchengebäude eine harmonische Einheit.

Lesen Sie dazu einen Bericht von Armin Reinsch (Dietfurt).

Geläute des Monats September 2014

Die Apostelglocke der St. Johanniskirche Lüneburg - Foto: Andreas Philipp

Die Apostelglocke der St. Johanniskirche Lüneburg – Foto: Andreas Philipp

Die Glocken von St. Johannis zu Lüneburg

Seit der Sanierung und Erweiterung eines der historisch bedeutendsten Geläute Deutschlands beherbergt die das Lüneburger Stadtbild prägende Kirche St. Johannis einen eindrucksvollen Hexachord auf Basis der neu gegossenen Wachtglocke.

Lesen Sie hierzu einen Bericht von Andreas Philipp (Göttingen).

Im nachstehenden Video von Sebastian Wamsiedler (Salzgitter) hören Sie den eindrucksvollen Hexachord.

Geläute des Monats August 2014

Glockenstuhl der Neuwerkkirche zu Goslar

Glockenstuhl der Neuwerkkirche zu Goslar

Die Glocken der Neuwerkkirche zu Goslar

Dank der Freistellung im Ersten, der Einstufung aller fünf Glocken im Zweiten Weltkrieg sowie der Verschonung Goslars vor Kriegseinwirkung ist im Westwerk der Neuwerkkirche ein einzigartiges Denkmal mittelalterlicher Glockenkunst erhalten geblieben.

Lesen Sie dazu einen Bericht von Claus Peter (Hamm).

In den nachstehenden Videos von Sebastian Wamsiedler (Salzgitter) sehen und hören Sie das Neuwerkkirchengeläut, unter anderem wie die beiden größten Glocken per Tretbohle geläutet werden.

Geläute des Monats Juli 2014

Die 1439 gegossene Martinusglocke

Die 1439 gegossene Martinusglocke

Die Glocken von St. Martinus zu Jülich-Barmen

In dem kleinen Dorf Barmen bei Jülich haben sich in der Kirche St. Martinus drei historisch höchst wertvolle Glocken erhalten. Die beiden großen Instrumente sind Werke eines der Gießer der Kölner Pretiosa.
Lesen Sie dazu einen Bericht von Matthias Dichter (Übach-Palenberg).

 

Sehen und hören Sie die Glocken im Video von Matthias Dichter.

Kartendarstellung der Geläute des Monats

In der folgenden Karte sehen Sie eine Übersicht zu den Geläuten des Monats.

Geläute des Monats Juni 2014

Die Glocken der Herrenhäuser Kirche zu Hannover

Blick auf die Schilling-Bronzeglocken

Blick auf die Schilling-Bronzeglocken

Durch die Profanierung der Gustav-Adolf-Kirche im Hannoveraner Stadtteil Leinhausen entstand in Herrenhausen ein beispielhaftes Geläut, in dem Geläute zweier Kirchen zu einer Einheit aus Stahl- und Bronzeglocken wurden.

Lesen Sie dazu einen Bericht von Matthias Braun (Hürth)

Im nachstehenden Video von Sebastian Wamsiedler (Salzgitter) sehen und hören Sie das Herrenhäuser Geläut, wie es von Hand geläutet wird.

Geläute des Monats Mai 2014

Mittelalterliche Glocke von Hochwalde

Mittelalterliche Glocke von Hochwalde

Die mittelalterliche Glocke in Hochwalde (Kr. Meseritz)

Im deutsch-polnischen Grenzgebiet östlich der Oder hat sich im heutigen Wysoka (Hochwalde) eine mittelalterliche Glocke von herausragender Bedeutung erhalten. Ihre Herkunft ist bis heute nicht geklärt, doch zeigen sich erste Verbindungen zu weiteren Instrumenten.

Lesen Sie dazu einen Bericht von Claus Peter (Hamm).