Geläute des Monats Februar 2015

St. Marien zu Waase

St. Marien zu Waase

Die Glocke der St. Marienkirche zu Waase auf der Insel Ummanz

Seit 410 Jahren läutet die Inselglocke von Ummanz, der kleinen Schwester Rügens, und ruft die Menschen zum Gebet. Es ist das einzig verbliebene Instrument eines ehemals zweistimmigen Geläutes.

Lesen Sie einen Bericht von Sebastian Wamsiedler (Salzgitter).

In der Tonaufnahme von Sebastian Wamsiedler hören Sie die Glocke der St. Marienkirche.

 

 

Geläute des Monats März 2014

Die Glocken der St. Annenkirche zu Wolfsburg

Die 1423 gegossene Glocke von St. Annen zu Wolfsburg im Läutebetrieb

Die 1423 gegossene Glocke von St. Annen zu Wolfsburg im Läutebetrieb

In der noch jungen Stadt Wolfsburg hat sich bis heute in der St. Annenkirche ein historisch wertvolles Glockenpaar aus dem 13. und 15. Jahrhundert erhalten. Besonders bemerkenswert ist, dass erstmals eine Abbildung auf der großen Glocke als Pilgerzeichen aus der Schweiz entschlüsselt werden konnte.

Lesen Sie dazu einen Bericht von Sebastian Wamsiedler (Salzgitter).

Im nachstehenden Video von Sebastian Wamsiedler hören und sehen Sie die Glocken von St. Annen.

Geläute des Monats Februar 2014

Schelchshorn-Glocke von 1696

Schelchshorn-Glocke von 1696

Die Glocken der Alten Pfarrkirche St. Martin zu Greding

Die Martinskirche der im Landkreis Roth liegenden Kleinstadt Greding besitzt ein fünfstimmiges Geläut mit einem Tonumfang von fast zwei Oktaven und einem Entstehungszeitraum von rund 650 Jahren. Das im Laufe der Zeit gewachsene Geläut entspricht keinen modernen Vorstellungen von Geläutedispositionen.

Lesen Sie dazu einen Bericht von Armin Reinsch (Dietfurt).

Hören Sie nachstehend eine Aufnahme des Vollgeläuts von Armin Reinsch.

 

Geläute des Monats August 2013

Die Glocken der evang. Petrikirche zu Ballenstedt-Opperode

Glocke Nr. II von Opperode - gegossen um 1200

Glocke Nr. II von Opperode – gegossen um 1200

In der Harzregion haben sich bis heute noch zahlreiche sehr alte Glocken und Geläute erhalten. Das dreistimmige Geläut der St. Petrikirche zu Ballenstedt-Opperode stellt dabei eines der ältesten bestehenden Geläute Anhalts dar.

Lesen Sie hierzu einen Bericht von Sebastian Wamsiedler (Salzgitter).

Im nachstehenden Video von Sebastian Wamsiedler sehen und hören Sie die beiden größten Glocken des Geläutes.

Geläute des Monats Juli 2013

Die Glocken der Basilika St. Emmeram zu Regensburg

Die Marienglocke von St. Emmeram

Die Marienglocke von St. Emmeram

Im Campanile der alterwürdigen Kloster- und Schlossanlage St. Emmeram hängen sechs Glocken, die allesamt von Regensburger Gießern gegossen wurden und drei Jahrhunderte Gusstradition in der Donaustadt vertreten.

Lesen Sie dazu einen Bericht von Matthias Braun (Köln).

Hier hören Sie eine Aufnahme des Vollgeläuts von Andreas Philipp (Göttingen).

 

Geläute des Monats März 2013

Die Glocken der evang. Stadtkirche St. Petri zu Altentreptow

Grosse Glocke von Altentreptow

Grosse Glocke von Altentreptow

In der vorpommerschen Kleinstadt Altentreptow haben zwei Glocken der Monkehagen-Werkstatt die Wirren der Zeiten überdauert. Die über vier Tonnen schwere Große Glocke ergänzt sich mit der Apostelglocke zu einem bedeutenden Glockenpaar, das seit einer umfangreichen Sanierung wieder voll zur Geltung kommt.

Lesen Sie den Bericht über das Geläut von Claus Peter (Hamm).

In den nachfolgenden Filmen von Sebastian Wamsiedler (Salzgitter) sehen und hören Sie die Grosse Glocke solistisch sowie das Vollgeläut.

Geläute des Monats Februar 2013

Die Evangelistenglocke von St. Michael zu Bobstadt

Evangelistenglocke von Bobstadt

Evangelistenglocke von Bobstadt

Im auf den ersten Blick unscheinbaren Bobstadt bei Bad Mergentheim hängt eine bedeutende Glocke des Glockengießers Konrad von Würzburg aus dem 14. Jahrhundert. Dieses Instrument durchlebte im Laufe der Jahrhunderte eine wechselvolle Zeit und stand mehrfach kurz vor seiner Vernichtung.

Lesen Sie den Bericht und hören Sie Aufnahmen des Vollgeläuts und der Evangelistenglocke von Klaus Hammer (Stuttgart).