28. Kolloquium zur Glockenkunde 2020

Verschiebung KOLLOQUIUM ZUR GLOCKENKUNDE und
Jahreshauptversammlung des DEUTSCHEN GLOCKENMUSEUM
e. V. in das Jahr 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

das 28. KOLLOQUIUM ZUR GLOCKENKUNDE war für den Zeitraum vom 2. bis zum 4. Oktober 2020 am Standort Gescher vorangekündigt. Wegen der COVID-19-Pandemie ist es für den Vorstand völlig sicher, daß eine Durchführung als Präsenzveranstaltung in der gewohnten Form nicht möglich sein wird. Es ist nicht erkennbar, wie selbst unter Beachtung von Hygieneschutzkonzepten die Bedingungen für einen fruchtbaren interdisziplinären und wissenschaftlichen Austausch gegeben sein könnten. Auch ist zu bedenken, daß die Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands und dem benachbarten Ausland kommen und damit ein Kolloquium Drehkreuz für eine erneute Infektionsverbreitung sein könnte.

Der Vorstand des Vereins DEUTSCHES GLOCKENMUSEUM e. V. hat aus diesen Gründen im Umlaufverfahren mehrere Beschlüsse gefaßt:

  • Das 28. KOLLOQUIUM ZUR GLOCKENKUNDE am Vereinsstandort Gescher wird auf das nachfolgende Jahr 2021 verschoben.
  • Die regulär jährlich stattfindende Jahreshauptversammlung wird ebenfalls verschoben.
  • Da in diesem Jahr die Neuwahlen des Vorstands hätten stattfinden sollen, bleiben dessen Mitglieder entsprechend länger in ihren jeweiligen Funktionen.

Dieses Vorgehen ist durch rechtliche Bestimmungen abgesichert. Die bisher vorliegenden Vortragsanmeldungen für das Kolloquium bleiben erhalten. Weitere Themenvorschläge
können an die Programmverantwortlichen gerichtet werden (Federführung beim Vorsitzenden).

Der inzwischen im Satz nahezu fertiggestellte Band 31/32 (2019/20) des JAHRBUCHS FÜR GLOCKENKUNDE erscheint zum gewohnten Zeitpunkt im Oktober 2020 und gelangt dann zum
Versand. Sollte sich Ihre Anschrift in Zwischenzeit geändert haben, bitten wir um Nachricht.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern, daß sie ansteckungsfrei bleiben mögen, und freut sich auf die Zusammenkunft zum nächsten Kolloquium unter normalen Verhältnissen, wenn
die Pandemie gebändigt sein wird!

gez. Prof. Dr. Rüdiger Pfeiffer-Rupp
Vorsitzender

gez. Jan Hendrik Stens
Stv. Vorsitzender