KOLLOQUIUM ZUR GLOCKENKUNDE 2021 findet statt

Der Vorstand des Deutschen Glockenmuseums hat auf seiner Sitzung Mitte April beschlossen, das 28. Kolloquium zur Glockenkunde, welches ursprünglich im vergangenen Jahr hätte durchgeführt werden sollen, dann aber pandemiebedingt verschoben worden ist, am ersten Oktoberwochenende 2021 stattfinden zu lassen.
Da es zur Zeit noch keine verlässliche Prognose bezüglich der Entwicklung der Corona-Krise gibt, ist die genaue Form der Veranstaltung z.Z. offen und wird sich in den nächsten Monaten genauer herauskristallisieren. Sollte eine Präsenzveranstaltung am Vereinssitz in Gescher noch nicht möglich sein, wird das Kolloquium digital, eventuell zeitlich gekürzt, stattfinden. Eine Entscheidung dazu wird voraussichtlich im Juni getroffen.

Gleiches gilt für die turnusgemäße Jahreshauptversammlung, welche nach § 5 Covid-19-Maßnahmegesetz auch in digitaler Form abgehalten werden kann und auf der die bereits im letzten Jahr vorgesehenen Neuwahlen des Vorstands anstehen. Alle Teilnehmer und Interessenten sind daher gebeten, sich schon einmal das erste Oktoberwochenende (01.10. bis 03.10.) freizuhalten.